HERE GOES INVISIBLE HEADER

Safer Internet Day 2018 in Stuttgart | Anmeldung

Safer Internet Day 2018 – Der Mensch zwischen Likes und Algorithmen

Eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg

Dienstag, 6. Februar 2018, 9:30 Uhr, Haus der Wirtschaft Stuttgart

Zur Anmeldung

Das diesjährige Thema

Tagtäglich werden massenhaft Daten von uns gespeichert. Die „Big Four“, Apple, Google, Facebook und Amazon sowie viele andere Plattform-Anbieter wissen mehr über uns, als uns vielleicht lieb ist. Viele sagen: Wir haben ja nichts zu verbergen oder Big Data ist das Öl der heutigen Zeit und sehen in der Digitalisierung ein Plus an Lebens- und Arbeitsqualität. Allerdings hat die Digitalisierung bisher noch vielfach verborgene Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Bereiche unseres Lebens. Sprachassistenten wie Cortana und Alexa, Internet-Fernsehen, intelligente Systeme zu Hause, am Arbeitsplatz oder mobil im Auto werden allmählich Teil unserer Lebenswelt und haben vermehrt „Einblick“ in unser Leben und Arbeiten. All diese Dienste und Anwendungen haben mit Algorithmen zu tun, die unser Verhalten, unsere Einstellungen und Vorgehensweisen analysieren und uns Vorschläge für unser weiteres Tun machen. Unser Datenstrom und das, was die Systeme daraus machen, ist so mächtig und vielfältig, mitunter auch verwirrend oder gar beängstigend, dass sich ganz grundsätzliche ethische Fragen stellen sowie solche nach übergeordneten Mechanismen und Hintergründen der Mensch-Maschine-Schnittstellen.

Das Thema „Big Data“ ist bislang kaum in der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen präsent: Es erscheint häufig zu komplex. Mit dieser Fachtagung wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dies zu ändern. Wir setzen bewusst einen ethischen Schwerpunkt bei der Beschäftigung mit Digitalisierung und Algorithmen und bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Plattform für eine Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Aspekten von Big Data. Wir fragen unter anderem: Brauchen wir eine Digitale Ethik und wie könnte die aussehen?

Innerhalb von vier praxisorientierten Foren werden Themen wie Coding, Algorithmen, Nudging, Fake News und digitale Selbstvermessung in den Blick genommen und es wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, „Big Data“ in der medienpädagogischen Praxis mit Jugendlichen aufzugreifen.

Zur Anmeldung

Auszeichnung Ideenwettbewerb „idee-bw“ & Sektempfang

An diesem Tag werden außerdem die Gewinner des Ideenwettbewerbs Baden-Württemberg „idee-bw“ in einer kleinen Feier gekürt: Etwas Sinnvolles mit Medien zu machen wird in Baden-Württemberg mächtig belohnt! Zumindest dann, wenn es pädagogisch wertvoll ist, innovativ und nachhaltig zur Medienkompetenzvermittlung von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen beiträgt. Dann nämlich winkt eine Projektfinanzierung von bis zu 20.000,00 Euro von der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „idee-bw“ werden am Safer Internet Day vier spannende Projekte zu den Themen Medien & Nachhaltigkeit, Musiktheater, Programmieren & Kunst und Nachrichten in der Kindertagesstätte prämiert. Bitte melden Sie sich auch hierzu an.

Das Land Baden-Württemberg verbindet den Safer Internet Day, der sich traditionell der Sicherheit im Netz widmet, mit der zentralen Auftaktveranstaltung zu den regionalen Medienkompetenztagen im Rahmen der Initiative Kindermedienland und unterstützt mit diesem Angebot insbesondere Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe. Impulsvorträge bieten Einblicke in die aktuellen Diskussionen. In den Fachforen erhalten die Teilnehmenden wertvolle Anregungen für die pädagogische Praxis.

Zur Anmeldung

Vormittagsprogramm: Keynotes und Podiumsdiskussion

In seiner Keynote erläutert Prof. Dr. Dirk Helbing von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, wie Algorithmen und Big Data unsere Zukunft bestimmen. Er ist Professor für Computational Social Science am Department für Geistes-, Sozial- und Politikwissenschaften und Mitverfasser des „Digitalen Manifest“.

Frau Prof. Dr. Petra Grimm von der Hochschule der Medien Stuttgart stellt darauf Überlegung vor zu einer Ethik der Algorithmen.

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zu folgenden Fragestellungen statt:

  • Was erwartet uns in der digitalen Zukunft?
  • Welche Sorgen, welche Visionen und Wünsche haben wir?
  • Welche Vorsorge müssen wir – z.B. auch in der Bildung – treffen?

Auf dem Podium diskutieren Philipp Franke (Staatsministerium Baden-Württemberg), Prof. Dr. Dirk Helbing (ETH Zürich), Prof. Dr. Petra Grimm (HdM Stuttgart), Prof. Dr. Stefan Selke (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Furtwangen) und Dr. Stefan Ullrich (HU Berlin)

Zur Anmeldung

Nachmittagsprogramm: Themenbezogene Fachforen

Innerhalb von unterschiedlichen Fachforen stellen wir zu folgenden Themen Praxisbeispiele und Methoden vor und regen zur Diskussion an:

  • Big Data und Algorithmen
  • Digitale Selbstvermessung
  • Fake News
  • Coding im Informatikunterricht

Zur Anmeldung

Der Zeitplan

9:30 - 10:00 Uhr: Begrüßung

Philipp Franke, Staatsministerium Baden-Württemberg, Leiter Referat 26 – Medienpolitik, Medienrecht, Rundfunkwesen
Wolfgang Kraft, Direktor Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

10:00 - 10:45 Uhr: Vortrag Wie Algorithmen und Big Data unsere Zukunft bestimmen!

Prof. Dr. Dirk Helbing, ETH Zürich – Mitverfasser von „Das Digital-Manifest“

10:45 - 11.30 Uhr: Vortrag Digitale Ethik – wozu brauchen wir sie? Bestandteile, Perspektiven. Brauchen wir eine Ethik der Algorithmen?

Prof. Dr. Petra Grimm, HdM Stuttgart

11:30 - 12:15 Uhr: Podiumsdiskussion

Erwartungen und Handlungsoptionen für eine digitale Zukunft: Was erwartet uns in der digitalen Zukunft? Welche Sorgen, welche Visionen und Wünsche haben wir? Welche Vorsorge müssen wir – z.B. auch in der Bildung – treffen? Drei Ratschläge an Kinder und Jugendliche in Anbetracht der Digitalisierung.
Prof. Dr. Dirk Helbing, Prof. Dr. Petra Grimm, Prof. Dr. Stefan Selke, Dr. Stefan Ullrich, Philipp Franke

12:30 - 13:30 Uhr: Mittagspause

13:30 - 15:30 Uhr: Foren 1 - 4

Forum 1: Big Data und Algorithmen
Arbeitsmaterial: „Dein Algorithmus – meine Meinung!“
Lernen mit und über Big Data – Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen
Tobias D. Krafft, TU Kaiserslautern
Stephan Schieck, Medienbeauftragter der EV. Stiftung Overdyck/Rhein-Ruhr

Forum 2: Digitale Selbstvermessung
„Was machen wir mit Lifelogging und Selftracking und was macht es mit uns?“
Arbeitsmaterial: „Digitale Ethik. Meine Verantwortung im Netz“
Prof. Dr. Stefan Selke, Hochschule für angewandte Wissenschaften Furtwangen
Susanne Patzelt, Journalistin, Autorin

Forum 3: Coding und Programmieren in der medienpädagogischen Praxis
„Hack to the future“ – Erfahrungsbericht über Hackathons für Jugendliche im Rahmen der Initiative Kindermedienland
Dr. Stefan Ullrich, promovierter Diplom-Informatiker und Magister-Philosoph
Hanno Wagner, Vorsitzender des Chaos Computer Club Stuttgart

Forum 4: Fake News
Informationskompetenz für die digitale Demokratie – Fake-News-Einheit vom SWR
Fakt oder Fake – ein Beispiel aus der Praxis
Julia Kaltenbacher, SWR
Sarah Heinisch, LMZ

15:45 - 16:30 Uhr: Auszeichnung Ideenwettbewerb Baden-Württemberg 2017 „idee-bw“ & Sektempfang
Ansprache des Regierungssprechers des Landes Baden-Württemberg Rudi Hoogvliet und anschließende Auszeichnung der Preisträger

Ab 16:45 Uhr: Umtrunk und Ausklang

Zur Anmeldung

Kontakt

Saskia Nakari
nakari@lmz-bw.de
0711 2850-797

 

Lisa Gröschel
groeschel@lmz-bw.de
0711 2850-778

Veranstaltungsort

Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart